Besuch an der Krippe. Ein Stationenweg für Familien am Heiligen Abend

EINGESTELLT VON : Nahrmann Thomas | Abteilung Gemeindeentwicklung, Bistum Augsburg

Die Weihnachtsbotschaft des Evangelisten Lukas, Lieder und Gebete bringen uns auf
den Weg zur Krippe hin. So machen wir uns, wie die Hirten von Betlehem, auf den
Weg. Wir wollen Zeug*innen werden von dem Geheimnis der Menschwerdung Gottes.
Jesus kommt als Kind in unsere Mitte. Wir wollen einstimmen in den Lobpreis der
Engel: „Ehre sei Gott in der Höhe und Friede den Menschen auf Erden“.

Veranstaltungshinweis:
Natürlich sind wie bei allen Veranstaltungen die aktuellen Schutz- und
Hygienemaßnahmen zu beachten. Empfehlungen sind an den jeweiligen Stationen
kursiv benannt, müssen aber je nach örtlicher Gegebenheit und weiterer Entwicklung
der Pandemie angeglichen werden.

Der Stationenweg wird in einem Zeitraum von ca. 2 Stunden angeboten, dass die
Besucher*innen in kleinen Gruppen die Stationen durchlaufen können.
Ein Ordnungsdienst sorgt dafür, dass sich nicht zu viele Personen an einer Station
befinden und die Abstände gewahrt bleiben. Mitwirkende an den Stationen können
nach einem gewissen Zeitraum abgelöst werden.

template/post-veranstaltung.php